Jacqueline Erb


Hypnosetherapeutin

Jacqueline Erb ist Hypnosetherapeutin (NGH/VSH). Ihre Hypnose Ausbildung hat sie bei Gabriel Palacios in Bern, absolviert. 

Somatic Experiencing Practitioner (SEP)

Jacqueline Erb hat eine Ausbildung als Somatic Experiencing Practitioner beim Polarity Institut in Zürich absolviert.

 

Bei Dr. Peter A. Levine persönlich hat sie zusätzlich zahlreiche Seminare und Masterklassen in der Schweiz und den USA besucht und nimmt vor allem regelmässig an Peter Levine's persönlich durchgeführten Supervisionen teil. 

 

  

Hypnose in Basel - mit Hypnose zum Ziel
Jacqueline Erb

Jacqueline Erb bildet sich kontinuierlich weiter: 

  • Trauer und Verlust bei Woltemade Hartman Ph.D (Ego-State-Therapie Schweiz) (2021)
  • Transgenerationale Ego States bei Kerstin Hentschel (Ego-State-Therapie Schweiz) (2020)
  • Ego-States bei Ego-States-Therapie Schweiz (im Curriculum) 
  • EmotionAid® Erste Hilfe bei Stress und Schockerlebnissen - bei Cathy Lawy und  Maskit Gilan Shochat (Facilitator Zertifikat) (2020)
  • Somatische Ego-States Therapie® bei Dr. Maggie Phillips (Zertifikat) (2019)
  • Integrale Somatische Psychologie (ISP) bei Dr. Raja Selvam,  (Modul I) (2018) 
  • Medizinische Hypnose bei Thomas Schultz  (2016)
  • Somatic Experiencing® (SE™) bei Dr. Urs Honauer (2014-2017)
  • Hypnose bei Gabriel Palacios (2014-2015)

Jacqueline Erb blickt auch auf eine langjährige Erfahrung auch als Coach, Mediatorin und Kommunikationsexpertin zurück. Ursprünglich hatte sie Rechtswissenschaft an der Uni Basel studiert und mit dem Lizentiat abgeschlossen.

 

Sie hat während vielen Jahren für das Internationale Komitee vom Rote Kreuz (IKRK) in Kriegs- und Krisengebieten gearbeitet und war später als Managerin in verschiedenen interntionale Unternehmen in der Schweiz tätig.  

 

Ich liebe es, mit Menschen und für Menschen zu arbeiten

 

«Meine persönlichen Erfahrungen mit Menschen aus allen Generationen, aus den verschiedensten Regionen der Welt, meine vielfältigen Aus- und Weiterbildungen und vor allem auch meine eigenen "lessons learned" , helfen mir, Ihnen das mitzugeben, was Sie brauchen.»