Hypnose


«Das Unterbewusste kennt den Unterschied nicht zwischen einem Ereignis, das in der physischen Realität stattfindet, und den Emotionen, die du allein durch das Denken erschaffen hast».   (Dr. Joe Dispenza)

Wenn innere Blockaden, Ängste, Sucht- oder suchtähnliches Verhalten oder andere Verhaltensweisen Ihr Leben schwer machen. Unverarbeitete Erlebnisse, Stress, Ermüdung, Prüfungsängste, Vortragsangst, Lern- und Leistungsblockaden, Angst vor Hunden, Spinnen, Flug- und Höhenangst, Unsicherheiten und fehlendes Selbstvertrauen, Schlafprobleme, Trauer und Verlust, Nägelkauen, chronischer Schluckauf, unerklärliche oder chronische Schmerzen – wenn Sie sich sozusagen selber im Weg stehen – Hypnose kann helfen, auch nach erlebtem Mobbing, selbst wenn es längere Zeit zurück liegt. Ebenso kann Hypnose bei Beziehungsproblemen, z.B. bei starker Eifersucht oder anderen Verlustängsten helfen.

 

Wirkung können meine Sitzungen auch bei der Bewältigung von Unfällen (Verkehrsunfälle mit Auto, Motorbike, Fahrrad, Rollbrett etc, Stürze im Haushalt, beim Wandern, beim Sport, Stolperunfälle usw.) erzielen. Obwohl die körperlichen Beeinträchtigungen geheilt sind, ist es möglich, dass uns ein solches Erlebnis in irgendeiner Weise in unserem Verhalten beeinträchtigt. Manchmal ist "nichts" passiert ausser einem Schreck, und man hat das Gefühl, dass doch alles in Ordnung sei. Der Schreck sitzt oft noch tief in den Knochen (Mark und Bein) und wir erleben Beeinträchtigungen, die wir fast nicht erklären können, so nach dem Motto, "es war doch gar nicht schlimm, warum reagiere ich nur so".  Einige Menschen stellen fest, dass Sie beim Autofahren oder als Beifahrer oder Beifahrerin schreckhaft geworden sind. Manche haben Probleme mit Tunnels oder anderen engen Verhältnissen, andere fahren innerlich zusammen, wenn sie ein anderes Fahrzeug seitlich erkennen. Solche Reaktionen können auch längere Zeit nach dem Ereignis plötzlich auftauchen.

 

Auch nicht selbst erlebte Ereignisse, sondern solche, die man gesehen hat, wo man sozusagen als Zeuge dabei war,  können mit Hypnose besser verarbeitet werden.

 

Hypnose ist eine der wirkungsvollsten Methoden, mit unserem Unterbewussten in Kontakt zu treten. In einem Zustand von tiefer Entspannung und gleichzeitiger Konzentration auf das innere Selbst, können eingeprägte Muster so umgestaltet und neu verhandelt werden, dass sich unsere Verhaltensweisen nachhaltig ändern und wir unser Potenzial wieder voll entfalten können.  

 

Das Ziel ist es, Vergangenes los zu lassen und in die Gegenwart zu kommen, damit wir unsere Zukunft so gestalten können, wie wir uns das wünschen.

 

Somatische Hypnose 

Somatische Hypnose ist eine Erweiterung der herkömmlichen Hypnose, indem sie neben der Bild- und Gefühlsebene auch den Körper mit einbezieht. Der Zugang zum Körpergedächtnis als die tiefste Schicht des Unterbewussten ist ein wichtiger Baustein im hypnotischen Prozess. In diesem Sinn integriere ich auch den Körper und das Körpergedächtnis in den Prozess ein.

 

Indem ich verschiedene Methoden und Angehensweisen auch aus dem Coachingbereich zu einem neuen einzigartigen  Ganzen kombiniere, gewinnt der Prozess an Tiefe und Nachhaltigkeit.

 

Hypnosetherapie in Basel - Jacqueline Erb

Bei Hypnosetherapien können keine Garantien zur Besserung oder ganzheitlichen Heilung hinsichtlich medizinischer Krankheitsbilder gemacht werden. Jedoch kann eine Hypnosetherapie komplementär beigezogen werden. Sie dient jedoch nicht als Ersatz ärztlicher oder psychologischer/ psychiatrischer Betreuung.

Jacqueline Erb ist Hypnosetherapeutin (VSH/NGH) mit einer Weiterbildung in Somatic Experiencing. Sie ist keine Ärztin, keine Psychologin, keine Psychotherapeutin und keine Psychiaterin.